14.6., 20 Uhr: NSU-Monologe im Informatik-Hörsaal

Das Ankündigungsplakat für die NSU-Monologe in Wien. Weißer Hintergrund, türkiser Rahmen. In türkisen Großbuchstaben: "NSU-Monologlari - Die NSU Monologe". Darunter, in rot: 14.06.2017, 20:00 Uhr.Gemeinsam mit der Bühne für Menschenrechte haben wir eine Aufführung der NSU-Monologe in Wien organisiert.

Fünf Jahre nach Bekanntwerden des "Nationalsozialistischen Untergrunds" erzählen die NSU-Monologe von den jahrelangen Kämpfen dreier Familien der Opfer des NSU - von Elif Kubaşık, Adile Şimşek und İsmail Yozgat: von ihrem Mut, in der 1. Reihe eines Trauermarschs zu stehen, von der Willensstärke, die Umbenennung einer Straße einzufordern und vom Versuch, die eigene Erinnerung an den geliebten Menschen gegen die vermeintliche Wahrheit der Behörden zu verteidigen.
(Ankündigungstext von der Aufführung am 33. Chaos Communication Congress)

----
NSU Monologları
Belgesel Tiyatro

"Nasyonal Sosyalist Yeraltı
Örgütü"nün ortaya çıkışından beş yıl sonra NSU Monologları, örgütün kurbanı olan üç ailenin, Elif Kubaşık'ın, Adile Şimşek'in ve İsmail Yozgat'ın yıllarca süren mücadelelerini, cenaze töreninde en ön sırada durma cesaretlerini, bir sokağın ismini değiştirtme talebindeki irade gücünü ve sevilen kişiye dair hatıraları, resmi makamların sözde gerçeklerine karşı savunma çabasını anlatıyor.

-----
Die Veranstaltung wird unterstützt/finanziert durch den Sonderprojektetopf der ÖH Uni Wien und die ÖH - Österreichische Hochschüler_innenschaft.