FSInFact der Woche: Hängemat(t)e, Wahl-Mate und Textadventures!

Die FSInf war die erste Fachschaft, die 2010 angefangen hat, Club Mate und andere nicht-Mainstream-Getränke zum Selbstkostenpreis anzubieten!
Wir waren längerfristig drittgrößte Club-Mate Abnehmer_innen Österreichs. Im Gegensatz zu anderen Gruppen/Orten, wurde dieses Service in der FSInf immer finanziell selbsttragend organisiert - es ist also nie auch nur ein €cent deines ÖH-Beitrages dafür aufgewendet worden.
 
Wie seit 2013, wird auch dieses Jahr das sogenannte "Wahl-Mate" in der FSInf ausgegeben. Komm nach der Stimmabgabe vorbei und such dir dein Lieblingsgetränk aus den vielen Sorten aus!
 
Wusstet du auch, dass es die Android App "Mate-Pass" und das "Mate Terminal“ in der FSInf gibt?
Nach dem Motto „Stuff someone did instread of learning for his statistics exam“ heraus entstanden und als Ersatz für die analoge Creditlist gedacht, stellt es eine Möglichkeit dar, bargeldlos an Getränke in der FSInf zu kommen. Du kannst sogar deine TU-Card am Mate-Terminal registrieren und dich damit einloggen. Wenn du lange genug suchst, findest du auch die kill-9-Card. Neben dem wöchentlichen Reminder, die eigenen Schulden zu bezahlen, gibt sogar ein Mini-Textadventure, das man über das Terminal spielen kann :D
 
Seit 2017 ist es möglich deine digitale Creditlist mit Crypto-Coins, wie Bitcoin, Ethereum oder ähnlichem, aufzuladen.
 
Weiters kannst du auf der FSInf auch das „Hänge/Bondage-Mat(t)e 2.0“ bestaunen. Es hängt schon seit der Winterfeier 2013 als Kunstobjekt im Xover-Raum (FSInf-Büro) - abgelaufen ist es mittlerweile vor fast 5 Jahren. Eine Reifungs-Qualitätssicherungsüberprüfung der gleichen Charge passiert in regelmäßigen abständen.