Neujahrsempfang: Großdemo gegen Schwarz-Blau am 13.1.2018 !

Foto eines Demo-Schildes mit der Aufschrift "FPÖ-ÖVP // WTF? LOL!"Für Samstag, 13. Jänner, 14 Uhr, rufen diverse Gruppen - darunter die Österreichische Hochschüler_innenschaft, die Schüler_innenvertretung, die HTU Wien, die Plattform für eine menschliche Asylpolitik und die Offensive gegen Rechts - zur nächsten Großdemonstration gegen die Schwarz-Blaue Regierung auf. Treffpunkt ist am Christian-Broda-Platz (U3/U6 Westbahnhof).

 

 

28.9., 8.30 Uhr - Gegenkundgebung zu "DARWIN’S CIRCLE"

eine Montage von Innenminister Sobotka mit dem Palantir, dem alles-sehenden Stein aus Herr der Ringe.Unter dem Motto „Let’s shape Austria’s Future Together“ versammelt sich bei der Darwin’s Circle Konferenz ein “exklusiver Kreis von Führungspersonen" internationaler Tech-Giganten wie Google, Facebook oder Amazon in Wien an einem Tisch, um gemeinsam über Österreichs digitale Zukunft zu entscheiden.

Solidarität mit Drittstaatsstudierenden der Uni Wien

"Stellen Sie sich vor, sie möchten in einem anderen Land studieren. Sie reisen mit einem gültigen Visum ein, besuchen Sprachkurse, um das Maturaniveau B2 zu erreichen. Dann legen Sie vor Ort eine offizielle B2-Prüfung positiv ab und beginnen ihr Studium. Und eines Tages in den Sommerferien teilt Ihnen die Universität, an der Sie studieren, mit, dass Sie ihr Studium im Wintersemester nicht aufnehmen können. Stattdessen müssen Sie zurück nach Hause fahren. Was wie schlecht ausgedacht klingt, ist an der Universität Wien Realität.

Stellungnahme zum Überwachungspaket (Ministerialentwurf 326/ME)

Ein Schriftzug, "Die Gefahr geht vom Volk aus", vor dem ein Banner "Stoppt das Überwachungspaket! - epicenter.works" hängt.Kurz vor Ende der Begutachtungsfrist haben auch wir uns durch die diversen Dokumente rund um das Überwachungspaket gearbeitet und eine Stellungnahme verfasst. 

Die Abgabe von Stellungnahmen zu Gesetzes- und Verordnungsentwürfen ist gemäß HSG § 20 Abs. 4 eine unserer gesetzlichen Aufgaben. Außerdem ist die Folgenabschätzung neuer Technologien extrem wichtig, auch wenn das in unseren Studienplänen (bisher) nicht adäquat abgebildet wird.

Wir beschränken uns in unserer Stellungnahme explizit NICHT auf den universitären oder wissenschaftlichen Betrieb, denn kein Mensch besteht nur aus einer Facette - Studierende werden von diesem als "Sicherheitspaket" betitelten Überwachungspaket in all ihren Lebensbereichen angegriffen.

#zugabe2017 Kommentierter Pressespiegel

Bei dem Reihungstest am 11. Juli waren wir einerseits mit ServusTV [1] vor Ort und andererseits mit der Presse [2], Kurier Futurezone [3] und dem Standard [4] telefonisch in Kontakt. Des weiteren gab es eine Presseaussendung der Fakultäten für Informatik an der Uni Wien bzw. TU Wien, die zB von vienna.at [5] verwendet wurde.

Gegendemos zum Akademikerball

Foto eines Demo-Transparents. Unter dem Schriftzug "Kein <3 für Nazis" sind die Logos der Fachschaft Architektur, TU*Basis und Fachschaft Informatik zu sehen. Die Personen, die das Transparent hoch halten, sind nicht sichtbar.Am 3. Februar 2017 findet in der Hofburg erneut der von der FPÖ veranstaltete "Akademikerball", vormals Ball des Wiener Korporationsrings (WKR), statt. Der Ball ist ein Vernetzungstreffen Rechtsextremer aus ganz Europa: Deutschnationale schlagende Burschenschaften1 feiern mit rechtspopulistischen und rechtsextremen Parteien bzw. deren Verteter_innen aus ganz Europa ihre ewiggestrigen Gesinnungen.

Kundgebung gegen Sobotka-Überwachungspaket, 30.1., 19 Uhr

Aufruf zur Demonstration am heutigen 30.1.2017 von epicenter.works

Update: Danke an alle für's Mitfrieren gegen das Überwachungspaket. Eine kurze Zusammenfassung der Kritik von epicenter.works und uns gibt es z.B. von Barbara Wimmer (@shroombab): https://futurezone.at/netzpolitik/massive-kritik-an-den-ueberwachungsplaenen-der-regierung/244.052.232
 
Das Team von epicenter.works (ehemals AKVorrat) organisiert gegen das Überwachungspaket ("Sicherheitspaket") der Bundesregierung eine Kundgebung.
Wann: Montag, 30. Jänner 2017, ab 19:00 Uhr (Heute!)
Wo: vor dem Bundeskanzleramt, Ballhausplatz 2, 1010 Wien
 
Wir möchten dich hiermit dazu aufrufen, dich an der Demo zu beteiligen. Bring Schilder, bring Trillerpfeifen, sei laut! Es geht um die Freiheit aller Menschen in Österreich unbeobachtet zu Reisen und zu Kommunizieren. Ab 15:00 Uhr werden im Metalab Menschen für die Vorbereitungen zusammenkommen.
 
Du kannst auch mit Material und guten Ideen dort für mehr Schilder und Forderungen sorgen, falls du es selbst nicht zur Demo schaffst!
 
Um was geht es genau? Die Bundesregierung will …

18.-20.11.2016: "In Zeiten wie diesen" / "In times like these"

Das Logo des Kongresses. Im Hintergrund sind mit rot gezeichnete Skizzen sichtbar, im Vordergrund steht der blaue Schriftzug "IN TIMES LIKE THESE". Darunter sind der englische Untertitel "Congress on possibilities and forms of emancipatory resistance", sowie das Datum der Veranstaltung - 18.-20. November - und der Ort - Wien - zu lesen.Die Österreichische Hochschüler_innenschaft und die ÖH Uni Wien laden von 18. bis 20. November 2016 zu einem Kongress über emanzipatorischen Widerstand in Wien. Das Referat für Menschenrechte lädt alle Interessierten herzlich zur Teilnahme ein.
 
The Austrian Students' Union (ÖH Bundesvertretung) and the Students' Union at Uni Wien are organising a congress on emancipatory resistance, happening November 18-20, 2016, in Vienna. The department for human rights is looking forward to having you there.

Film Ab! - Semesterausklang am 30.6.

Für einen gemütlichen Ausklang des aktuellen Semesters haben wir einen Filmnachmittag/abend für Inf-Studis organisiert.

Beginn: Donnerstag, 15 Uhr.
Ende: Open End.
Location: Lernraum der Fachschaft Informatik.

Wir haben eine nette Liste an Filmen zusammengestellt, aus denen wir vor Ort spontan gemeinsam den jeweils nächsten auswählen werden.

Aufnahmeverfahren für Studienjahr 2016/2017

Logo der Fakultät für Informatik, darüber hängt gelb-schwarzes Absperrband, bedruckt mit "Access Denied"-SchriftzugAn der Technischen Universität Wien und der Universität Wien wird für alle StudienwerberInnen für Informatik und Wirtschaftsinformatik ab dem Studienjahr 2016/17 ein Aufnahmeverfahren durchgeführt. Das Verfahren betrifft alle, die sich neu, also ab dem 5.7.2016, für ein Studium an der Fakultät anmelden wollen. Wer sich davor inskribiert hat, muss das Verfahren - auch bei nicht absolvierter StEOP - nicht mitmachen.

Mit der FSINF zum 32C3 - Go to 32C3 with FSINF!

Logo des Chaos Computer ClubAuch heuer findet "zwischen den Jahren " (27. bis 30. Dezember 2015) in Hamburg der Chaos Communication Congress (kurz: der 32C3) statt. Weil wir Vernetzung und Fortbildung wichtig finden, möchten wir Studentinnen und Studenten (an der Fakultät für Informatik an der TU Wien) ermöglichen, an dieser Veranstaltung teilzunehmen.

We value networking and personal advancement, and want to support students (at the faculty of informatics at University of Technology in Vienna) going to Chaos Communication Congress.

 

Screening: GTFO Movie

Am Donnerstag, 1.10.2015, 19 Uhr findet ein Screening des Films "GTFO" (Get the Fuck Out) mit anschließender (Online-) Q&A mit der Regisseurin Shannon Sun-Higginson im HS 14A im Hauptgebäude TU statt. GTFO befasst sich mit der Situation von Frauen in der Videospielindustrie. Sun-Higginson präsentiert in vielen Fallstudien ein erschütterndes Bild.

Pages