Ringvorlesung "Ökonomisierung der Bildung"

Posted on 15.02.2005 by birger

Wir Studierenden machen die Uni! Dass das möglich ist, zeigt ein gemeinsames Projekt von ÖH, BaGru Internationale Entwicklung und Mattersburger Kreis: Die gemeinsam organisierte Ringvorlesung wird im Sommersemester 2005 an der Internationalen Entwicklung in Wien stattfinden.

Die Ringvorlesung “Ökonomisierung der Bildung – Tendenzen, Strategien, Alternativen” steht allen interessierten Studierenden offen und bildet den Höhepunkt der ÖH-Aktivitäten im “education not profit”-Bereich:
Der Bildungsbereich ist momentan Gegenstand zahlreicher nationaler und internationaler Prozesse und Diskussionen. Im Vordergrund steht dabei nicht die demokratische und offene Uni, sondern die Frage nach der ökonomischen Verwertbarkeit von Bildung und ihrer Effizienz.
Emanzipatorische Ansprüche an das Bildungssystem, soziale und ethische Aspekte werden verstärkt aus Diskussionen ausgeblendet. Die Auswirkungen dieser Entwicklungen sind deutlich zu spüren: Einsparungen, Ausgliederung und Privatisierung machen auch vor dem Bildungsbereich nicht Halt. Demokratische Strukturen werden im Sinne einer Management-Organisation zerschlagen, der freie Hochschulzugang in Frage gestellt.
Im Rahmen der Ringvorlesung sollen diese Veränderungen benannt und analysiert werden. Dabei werden sowohl die Prozesse auf österreichischer, wie auch auf europäischer und internationaler Ebene kritisch beleuchtet. Darüber hinaus bleibt abschließend Raum für die Diskussion von Alternativen.
Der Sammelband, der begleitend zur Ringvorlesung die Beiträge dokumentiert, wird Ende Mai erscheinen.

Termine der Ringvorlesung:

Sommersemester 2005
Dienstags, 10.00
ab 8.3.2005
Hörsaal: HS A – Campus, Altes AKH
Leitung: Pia Lichtblau

Vorläufiges Programm der Ringvorlesung:

Einstieg in die Thematik:

8.3.05: Einführung in die Thematik
Gerald Faschingeder/ Pia Lichblau (Mattersburger Kreis)
Angelika Striedinger/ Rosa Nentwich-Bouchal (ÖH)

15.3.05: neoliberale Bildungsideologie
Luise Gubitzer (WU Wien, Volkswirtschaft)

5.4.05: New Public Managment
Alessandro Pelizzari (Uni Freiburg, Schweiz, Sozialpolitik)

12.4.05: Soziale Selektion im Bildungssystem
Christoph Reinprecht (Uni Wien, Soziologie)

Internationale Abkommen und Prozesse:

19.4.05: europäische Bildungspolitik – Bologna und Lissabon
Gerd Köhler (GEW Deutschland, Hochschule und Forschung)

26.4.05: GATS
Elsa Hackl (angefragt, Uni Wien, Politikwissenschaft)

3.5.05: Entwicklung der österreichischen Universitäten
Alan Scott (Uni Innsbruck, Soziologie)

Süd-Aspekt:

10.5.05: Bildung im Süden
Margarita Langthaler (ÖFSE, Bildungszusammenarbeit)

24.5.05: Brain Drain
James Cemmell (Uni Bristol, UK)
Almira Zejnilovic (SUS, Studierendenvertretung Serbien)

Bildungskonzerne

31.5.05: Bildungskonzerne
Martin Bennhold (Uni Osnabrück, Deutschland)

Alternativen:

7.6.05: emanzipatorische Ansätze
Andreas Novy (WU Wien, Regionalentwicklung)
Gerald Faschingeder (Paolo-Freire-Zentrum, IE Wien)

14.6.05: Öffentliche Bildung
Pia Lichtblau (Mattersburger Kreis)
Bernhard Leubolt (ÖH)

21.6.05: Rückblick und Ausblick
Gerald Faschingeder (Paolo-Freire-Zentrum, IE Wien)
Angelika Striedinger (ÖH)