60 Jahre Befreiung - Eine Veranstaltungsreihe der ÖH Uni Wien

Posted on 11.04.2005 by birger

Plakat zu den Veranstaltungen der Oeh zu den Befreiungsfeiern

12. April, 20 Uhr, Hs. A, AAKH, Hof 2

“Ich bin dafür, die Sache in die Länge zu ziehen …”

Dr. Winfried Garscha, DÖW: Vergangenheitspolitik in der 2. Republik
Mag.a Sabine Loitfellner, Forschungsstelle Nachkriegsjustiz: Die juristische Aufarbeitung der Naziverbrechen in Österreich
Anschließend Film “Der Fall Jägerstätter” (A 1971).

19. April, 19 Uhr, Aula, AAKH, Hof 1

Die Russen in Wien

Lesung des 1. Wiener Lesetheaters: Zur Befreiung Wiens durch die Rote Armee
Texte aus dem Buch von Erich Klein.
Anschließend Film “Jakob der Lügner” (DDR 1975).

26. April, 19 Uhr, Aula, AAKH, Hof 1

Die Provinzialisierung der österreichischen Wissenschaftslandschaft

Univ.-Prof.a Dr.a Juliane Mikoletzky, TU Wien: (Ent-)Nazifizierung der Universitäten am Fallbeispiel TU Wien
Ao. Univ.-Prof. Dr. Christian Fleck, Universität Graz: Die autochthone Provinzialisierung der österreichischen Universitäten nach 1945

27. April, 19 Uhr, Aula, AAKH, Hof 1

Als der Engel der Geschichte eine Maske trug

Univ.-Prof. Dr. Frank Stern, Universität Wien: Der deutschsprachige Spielfilm der 30er bis 50er Jahre
Mag.a Karin Moser, Filmarchiv Austria: Die Filmpolitik der Alliierten 1945–1955
Anschließend Film “Das andere Leben” (A 1948).

2. Mai, 19 Uhr, Aula, AAKH, Hof 1

ZeitzeugInnengespräch: Exil – Widerstand – Befreiung

Über ihr Leben in Österreich vor und nach 1945 sprechen:
Ilse M. Aschner, Young Austria (Manchester)
Semjon Fridkin, Befreier Wiens in der Roten Armee
Fritz Propst, kommunistischer Widerstandskämpfer

4. Mai, 19 Uhr, Hs. C2, AAKH, Hof 2

PartisanInnen in die Geschichtsbücher

Mag.a Tina Leisch, Peršmanhof: Die Kärtner PartisanInnen
Lars Reissmann, Arbeitskreis Distomo (Hamburg): Mittenwald – “Erinnerungskultur” beim Gebirgsjägertreffen
Mit freundlicher Unterstützung der GAJ Wien.

8. Mai, 6:30 Uhr, Westbahnhof

Busfahrt zur Befreiungsfeier nach Mauthausen

Alle Veranstaltungen: Eintritt frei!

In Zusammenarbeit mit der ÖH Bundesvertretung.