Areal am Uni-Campus erneut besetzt!

Posted on 22.07.2005 by birger

freiraum logo

Am Dienstag, 12. Juli 2005, wurde in Wien das Areal am Uni-Campus von der Gruppe Freiraum erneut besetzt

  • Mittwoch, 13. Juli 2005, um ca. 8.00 kommt das erste Mal die Polizei, um ca. 9.20 ist das Areal komplett von der WEGA umstellt. 2 AktivistInnen haben sich in ca. 10 Metern Höhe auf ein Baumhaus zurückgezogen und verhindern vorerst die komplette Räumung. Um ca. 10.10 zieht sich die Polizei zurück. Ca. 20 Leute verbleiben vor dem Areal. Die BaumbesetzerInnen haben sich auf einen längeren Aufenthalt eingerichtet. Es wird dazu aufgerufen, zum Campus zu kommen.
  • 15:15 Eine 13köpfige Weihnatsdelegation hat das Areal wieder betreten. Um 17:20 beginnt die WEGA mit der Räumung. Die Weihnachtsdelegation wird zwecks Datenerfassung und Perlustrierung vom Areal geführt.
  • 17:30 Durchsetzen des Platzverbots vor dem besetzten Areal. Zwei AktivistInnen weiter im Baumhaus.
  • 17:45 WEGA kann nichts tun und verlässt das Gelände wieder.
  • 19:15 Vier PolizistInnen und zwei Menschen von der Univerwaltung vorm Gelände. Die Vorbereitungen für das Reclaim the Campusfest laufen.
  • 21:20 Die Party ist im Laufen. Securitys bewachen unterstützt von PolizistInnen das umkämpfte Areal.
  • Donnerstag, 14. Juli 2005, 1:30 Polizei beschlagnahmt Soundmachine, Generator und Gasflasche.
  • 13.00 der Baum ist noch immer besetzt und auch das Reclaim the Campus Fest geht weiter.
  • 16:00 Da sich zu wenige Leute am Campus befinden, gibt es erneut einen Aufruf, hinzukommen.
  • Freitag, 15. Juli 2005 Das Baumhaus bleibt besetzt. Die BesetzerInnen können nach langen Verhinderungen durch die Exekutive mit Lebensmitteln versorgt werden. Immer wieder kommen Leute vor das Areal.
  • Samstag, 16. Juli 2005 Um 18:00 startet das Solibaumhausfest.
  • 20:00 engagierte Menschen beginnen, das Baumhaus zu erweitern.
  • 23.45 Personenwechsel am Baum: ca. 20-30 Menschen stürmen ins Areal und ermöglichen mit einer Kette um den Baum, den unbeschwerten Wechsel eines der Baumbesetzer. Als 2 Streifenpolizisten auftauchten befand sich niemand mehr im Areal.
  • Sonntag, 17. Juli 2005 Die Besetzung geht weiter. Um 19:25 begann eine Lesung vo(R)m Baum.
  • Montag, 18. Juli 2005. 13.40 4 WEGAs tauchen kurz auf. machen Notizen und Fotos und ziehen dann wieder ab. Eine kleine Gruppe macht sich auf den Weg zum Rektorat. Es kommt zu einem “Gespräch” mit der stellvertretenden Leiterin des Gebäude- & Ressourcenmanagements
  • ca. 15.00 immer mehr Polizei am Areal. Die Versorgungsbrücke wird abgeschnitten. Anschließend zieht die Polizei wieder ab.
  • 17.40 wieder Polizei am Areal. Das Gelände gilt seit heute als Baustelle. Es kommt zu mehrern Andeutungen dass das Gelände bis spätestens morgen früh geräumt werden soll.
  • 22:30 einE AktivistIn ist vom Baum geklettert. Der anwesende Wachdienst reagiert hysterisch auf die auf die Mauer gekletterten UnterstützerInnen. Mittwoch, 20. Juli 2005.
  • 21.40 ca. 20 Menschen klettern gleichzeitig über die Mauer und verhelfen so einer Person auf den Baum. ca.
  • 22.15 immer mehr Polizei vor Ort. Alle Anwesenden werden kontrolliert. Von 7 Menschen werden die Personalien aufgenommen. Ihnen droht eine Anzeige wegen Hausfriedensbruch.

weitere infos unter: http://www.freiraum.at.tt