Austromarxismus Konferenz

Posted on 27.11.2006 by loki

Vom 15. bis 17. Dezember veranstalten die KPÖ, transform!european network of alternative thinking und transform.at eine Konferenz unter dem Titel “Austromarxismus - Vison, Politik, Bewegung, Kultur” im Architekturzentrum (Museumsquartier). Unter Anderem wird es am 15. um 18:30 eine Podiumsdiskussion geben, an der etwa Chantal Mouffe teilnehmen wird. Anmeldung (zwecks TeilnehmerInnenzahlschätzung) und nähere Infos dazu hier.

Von der Homepage der Konferenz:

“Vom 15. bis 17. Dezember 2006 veranstalten die Europäische Linkspartei, die KPÖ, transform!european network of alternative thinking und transform.at in Wien eine Konferenz aus Anlass des 70. Jahrestages des Erscheinens von Otto Bauers letzter größerer Arbeit,”Zwischen zwei Weltkriegen?".

In diesem Buch zieht der Theoretiker der österreichischen Sozialdemokratie eine Bilanz des Scheiterns der österreichischen ArbeiterInnenbewegung in der Zwischenkriegszeit und entwickelt die Konzeption eines “Integralen Sozialismus”, der die kommunistische und sozialdemokratische Strömung zu einer neuen Synthese vereinigen sollte.

Der Austromarxismus verstand sich selbst immer als Repräsentant eines “Dritten”, d.h. neuen Wegs der ArbeiterInnenbewegung. Ziel der Tagung ist eine kritische Überprüfung und Sichtung einiger zentraler Gedanken Otto Bauers im Licht der heutigen Erfahrung.

Michael Krätke wird das bisher unveröffentlichte Manuskript von Otto Bauer zur Analyse der Weltwirtschaftskrise vorstellen.

So gesehen, will die Konferenz einen Beitrag zum aktuellen internationalen Diskurs über emanzipatorische Alternativen leisten."