Frauen zwischen Bachelor und Master

Posted on 14.01.2007 by skunk

Auswirkungen der Bologna-Reform auf Frauenkarrieren
Wien - Der Arbeitskreis IT für Frauen (OCG) lädt zur Podiumsdiskussion im Rahmen des Schwerpunktthemas “Frauenkarrieren in der IT Branche”: “Frauen zwischen Bachelor und Master - Auswirkungen der Bologna-Reform auf Frauenkarrieren.”

19. Jänner 2007
17.00 - 19.00 Uhr (mit anschließendem Buffet)
Heinz Zemanek Saal (1. Stock)
Österreichische Computergesellschaft
Wollzeile 1-3, 1010 Wien

Hintergrund

Die Informatik gehört zu den ersten Studienrichtungen, die ihr Curriculum bereits auf das neue zweistufige Bachelor/Master System umgestellt haben. Der Unterschied zum bisherigen einstufigen System liegt im modularen Aufbau und in der Länge der Studien. Bis zum Abschluss des Bachelor-Studiums benötigt man drei Jahre, schließt man dem Bachelor-Studium ein Master-Studium an, benötigt man dafür nochmals mindestens zwei Jahre. Während StudentInnen im bisherigen System ihr Studium nach Absolvierung von mindestens zehn Semestern abschließen konnten, haben sie nun die Möglichkeit ihr Studium nach dem Bachelor-Abschluss zu unterbrechen und gegebenenfalls zu einem späteren Zeitpunkt mit dem Master- Studium fortzusetzen. Dieses neue Modell wurde bereits vielfältig und kontrovers diskutiert und analysiert. Die Auswirkungen auf Frauen und Männer sind dabei aber erstaunlicherweise ausgeklammert geblieben, obwohl Gender Mainstreaming bereits seit mehreren Jahren fest auf gesetzlicher und politischer Ebene verankert ist und deshalb auch ein zentrales Thema der Bachelor-/Master- Debatte sein sollte.

In Bezug auf die beruflichen Karrierechancen für Absolventinnen im IT Bereich stellen sich somit folgende Fragen:
# Fördern Bachelor-/Masterstudiengänge die Karriere von Frauen an der Hochschule oder wirken sie eher als Bremse?
# Öffnen sie IT Studiengänge für weibliche Studierende und sind sie besser in die Lebensplanung integrierbar?
# Fördern sie den Abbruch des Studiums mit einem Bachelor- Abschluss oder bieten sie die Möglichkeit des Wiedereinstiegs in das Studium zu einem späteren Zeitpunkt?
# Macht das zweistufige Bachelor-/Mastersystem IT Studiengänge aufgrund der kürzeren Studienzeit und des stärkeren Praxisbezugs für Frauen attraktiver?

Die Diskutierenden

Marlen Bidwell-Steiner leitet das Referat Genderforschung an der Universität Wien, Sylvia Klein hat als erste Frau Österreichs das Studium der Betriebsinformatik abgeschlossen und ist als selbständige Unternehmerin tätig, Dagmar Zwinz MEd ist am FH- Campus Wien tätig und ist für den internationalen StudentInnenaustausch im Rahmen des Erasmus Programms zuständig.
Anmeldung bei