Übergangsbestimmungen + HowTo anwenden

Posted on 09.10.2011 by someone

Wenn du vor dem vor dem 1.7.2011 ein Informatikstudium inskribiert hattest, hast du nun das Glück, Übergangsbestimmungen anwenden zu können. Du kannst, wenn du willst, darauf verzichten, was ich dir nicht empfehle, da Übergangsbestimmungen einige Erleichterungen mit sich bringen. Und sei es nur, dass du nicht an die Modulstruktur gebunden bist.

Die Übergangsbestimmungen sind auf der Homepage der Fakultät verfügbar, dort findest du auch die verschiedenen Studienpläne.

Im folgenden Text beschreibe ich, wie ich die Übergangsbestimmungen für mein Studium (Bachelorstudium Software & Information Engineering) anwende…

Um nicht an einen Computer gebunden zu sein, habe ich mit alle meine Zeugnisse in Form eines Sammelzeugnisses ausgedruckt.
Weiters habe ich mir auch die Übergangsbestimmungen passend zu meinem Studium ausgedruckt, denn es ist eine ungemeine Erleichterung, wenn ich schreiben, durchstreichen und markieren kann.

Die ersten Seiten der Übergangsbestimmungen sind interessant, denn da stehen diverse Regelungen. u.a., ob Mensch überhaupt in Übergangsbestimmungen fällt (mehr oder weniger gut formuliert).

In §10 steht, was ich erfüllen muss, um mein Studium abschließen zu können.
Für mein Studium ist es konkret:

  • Pflicht-LVAs + Ergänzende Pflicht-LVAs = 137.0 EC (oder mehr, es wäre evtl. möglich genug - also 162.0 oder mehr- EC Punkte aus Pflicht-LVAs + Ergänzende Pflicht-LVAs zu holen, sodass ich keine Wahl-LVAs machen muss)
  • Pflicht-LVAs + Ergänzende Pflicht-LVAs + Wahl-LVAs = 162.0 EC (oder mehr)
  • Pflicht-LVAs + Ergänzende Pflicht-LVAs + Wahl-LVAs + “Fachübergreifende Qualifikation und Freie Wahl” = 180.0 EC (oder mehr)

Nach dem Durchlesen bin ich bei der Liste der Prüfungsfächer.
Die Struktur ist logisch: ein Prüfungsfach besteht aus Pflicht-LVAs, Ergänzenden Pflicht-LVAs und Wahl-LVAs.
Jede dieser Kategorien besteht aus Punkten, welche LVAs beinhalten, die zueinander äquivalent sind, oder eben Einzelpunkte sind.

So, nun zum Anwenden. Dies geschieht durch mehrmaliges Iterieren über die Prüfungsfächer

Iteration 1 (Das Markieren):

Ich vergleiche nun jede LVA der Übergangsbestimmungen mit jeder LVA des Sammelzeugnisses.
Wenn es eine Übereinstimmung gibt, markiere ich die entsprechende LVA in den Übergangsbestimmungen und streiche sie im Sammelzeugnis.
Das wiederhole ich so lange, bis ich alle LVAs, für die ich bereits ein Zeugnis habe, markiert habe.

Am Beispiel meines Prüfungsfaches “Algorithmen und Programmierung”:
( Fett markiert = was ich habe )

Prüfungsfächer:
  • 6.0/4.0 VU Algorithmen und Datenstrukturen 1
    6.0/4.0 VL Algorithmen und Datenstrukturen 1
    4.5/3.0 VO Algorithmen und Datenstrukturen 1

  • 3.0/2.0 VU Algorithmen und Datenstrukturen 2
    3.0/2.0 VO Algorithmen und Datenstrukturen 2
    6.0/4.0 VU Algorithmen und Datenstrukturen 2
    Für Studierende, die dieses Studium vor dem Wintersemester 2006 begonnen haben, zählt dieser Punkt zu den ergänzenden Pflichtlehrveranstaltungen.

  • 3.0/2.0 VU Objektorientierte Programmiertechniken
    3.0/2.0 VL Objektorientierte Programmierung

  • 3.0/2.0 VU Funktionale Programmierung
    3.0/2.0 VL Funktionale Programmierung

  • 5.9 6.0/4.0 UE Programmierpraxis
    6.0/4.0 VL Einführung in das Programmieren
    7.5/5.0 AU Einführung in das Programmieren

Ergänzende Pflichtlehrveranstaltungen:
  • 3.0/2.0 UE Algorithmen und Datenstrukturen 1 <WS06
    Diese Lehrveranstaltung kann nicht gleichzeitig mit “6.0/4.0 VU/VL Algorithmen und Datenstrukturen 1” für den Abschluss des Studiums verwendet werden.

  • 2.9 3.0/2.0 VU Grundlagen der Programmkonstruktion

  • 6.0/4.0 VU Logikprogrammierung und Constraints
    3.0/2.0 VL Logikorientierte Programmierung

Wahllehrveranstaltungen:
  • 3.0/2.0 VO Deklaratives Problemlösen
    3.0/2.0 VO Werkzeuge und Sprachen zur Wissensrepräsentation

  • 3.0/2.0 UE Deklaratives Problemlösen
    1.5/1.0 UE Werkzeuge und Sprachen zur Wissensrepräsentation

  • 3.0/2.0 VU Effiziente Programme

  • 6.0/4.0 VU Parallel Programming
    3.0/2.0 VO Parallelverarbeitung – Prinzipien und Methoden

  • 1.5/1.0 LU Parallelverarbeitung – Prinzipien und Methoden
    Diese Lehrveranstaltung kann nicht gleichzeitig mit “6.0/4.0 VU Parallel Programming” für den Abschluss des Studiums verwendet werden.

  • 3.0/2.0 VU Stackbasierte Sprachen
    3.0/2.0 VU AK der Praktischen Informatik 3

Anmerkung zu z.B.: 5.9 6.0/4.0 UE Programmierpraxis: Der durchgestrichenen EC Punktewert, bedeutet, dass für mich die LVA 5.9/4.0 UE Programmierpraxis anstelle von 5.9 EC 6.0 EC Wert ist. (wenn ich ein entsprechendes Zeugnis für 5.9/4.0 UE Programmierpraxis hätte.)

Vielleicht ein nicht all zu tolles Beispiel, weil ich in diesem Prüfungsfach weder Ergänzende Pflicht-LVAs noch Wahl-LVAs hab…
Sobald ich jetzt also ALLE Prüfungsfächer durch habe, kommt…

Iteration 2 (Das Zusammenzählen):

Ich beginne wieder ganz oben bei Prüfungsfächer.
Für jedes Prüfungsfach zähle ich die EC-Punkte der einzelnen Kategorien zusammen, die meine markierten LVAs zusammen ergeben. Wobei ich die Pflicht-LVAs, die ich noch machen muss, ebenfalls mitberechne.
Wieder am Beispiel meines Prüfungsfaches “Algorithmen und Programmierung”:

  • Pflicht-LVAs: 18/21
  • Ergänzende Pflicht-LVAs: 0
  • Wahl-LVAs: 0

Sobald ich das für alle Prüfungsfächer habe, beginne ich mit…

Iteration 3 (Das Aufsummieren):

Ich zähle nun alle 4 Zahlen für alle Prüfungsfächer zusammen. Weiters errechne ich mir den Wert meiner “Fachübergreifende Qualifikation und Freie Wahl” indem ich den Wert der nicht durchgestrichenen Zeugnisse meines Sammelzeugnisses zusammenzähle. Bitte achte darauf, ob die nicht durchgestrichenen Zeugnisse wirklich als FQFW durchgehen (Äquivalenz zu anderen LVAs usw.). Manche dieser Zeugnisse zählen unter Umständen sogar als Wahl-LVAs, wenn sie in einer älteren Version des Studienplans ab deiner Zulassung zum Studium als solche gegolten haben.
Wieder am Beispiel meines Studiums:

  • Pflicht-LVAs: 98.5/126.5
  • Ergänzende Pflicht-LVAs: 9
  • Wahl-LVAs: 6
  • Freie-LVAs: 12

Iteration 4 (Das Anlegen einer TODO-Liste):

Nun muss ich nur mehr vergleichen, wie viel mir nun wirklich fehlt und fehlende LVAs auf meine TODO-Liste setzen.

  • Da ich sofort sehe, welche Punkte der Pflicht-LVAs keine Markierung haben (= ich habe kein Zeugnis dafür), und ich diese sowieso machen muss, schreibe ich diese LVAs auf meine TODO-Liste.
    In meinem Beispiel wäre das u.a. Funktionale Programmierung.

  • Da ich für mein Studium Pflicht-LVAs + Ergänzende Pflicht-LVAs = 137.0 EC (oder mehr) haben muss, sehe ich, dass ich nach den 126.5 EC Pflicht-LVAs nur mehr 10.5 EC Punkte ergänzende Pflicht-LVAs machen muss, wovon ich aber bereits 9 EC habe. ==> Ich muss nur mehr eine ergänzende Pflicht-LVA machen, die 1.5 EC (oder mehr) gibt.
    Ich durchsuche alle Prüfungsfächer nach interessanten LVAs, die in Summe mindestens 1.5 EC geben und schreibe ich diese LVAs auf meine TODO-Liste.
    zb: spricht mich die VU Semistrukturierte Daten an. Wenn ich diese dann aber fertig habe, habe ich 1.5 EC Punkt “zu viel”. (=138.5 EC)

  • Da Pflicht-LVAs + Ergänzende Pflicht-LVAs + Wahl-LVAs = 162.0 EC (oder mehr) ergeben muss, ich jedoch mit Pflicht-LVAs + Ergänzende Pflicht-LVAs bereits 138.5 EC habe, brauche ich nur mehr 23.5 EC an Wahl-LVAs, wovon ich bereits 6 habe. ==> Ich muss mindestens 17.5 EC an Wahl-LVAs machen.
    Ich durchsuche alle Prüfungsfächer nach interessanten LVAs, die in Summe mindestens 17.5 EC geben und schreibe ich diese LVAs auf meine TODO-Liste.

  • Was jetzt noch fehlt, sind “Fachübergreifende Qualifikation und Freie Wahl”, um mein Studium auf 180.0 EC (oder mehr) aufzufüllen. Da ich mit Pflicht-LVAs + Ergänzende Pflicht-LVAs + Wahl-LVAs = 162.0 EC (oder mehr) haben werde, muss ich maximal 18.0 EC an FQFW machen, wovon ich 12.0 EC bereits hab. ==> Ich muss nur mehr 6.0 EC an FQFW machen, natürlich unter Bedacht der 3.0 EC an “Soft Skills”.
    Ich suche mir also interessante LVAs (evtl. auch auf anderen Fakultäten oder Unis) und schreibe ich diese LVAs auf meine TODO-Liste.

Fertig

Nach diesem anstrengenden Akt, der erstellten TODO-Liste und einer leeren Mate-Flasche gehe ich dann zufrieden schlafen. gn8 ;)