Demo: Gegen Zugangsbeschränkungen und Studiengebühren. 5.12. 2012

Posted on 30.11.2012 by someone

SPÖ und ÖVP wollen Zugangsbeschränkungen für insgesamt 44 Studien einführen. Alle Studien aus den Fächergruppen Architektur, Biologie, Informatik , Pharmazie und Wirtschaftswissenschaften und sollen zahlenmäßig beschränkt werden.

Studiengebühren: 363.36 Euro, 726.72 Euro für Nicht EWR-Bürger

Für alle Studierenden über der Mindeststudiendauer plus zwei Toleranzsemestern soll es nun wieder Studiengebühren (363,36 Euro) geben. Gerade am Ende des Studiums trifft das jene besonders hart, die arbeiten müssen, Kinder haben oder deren Eltern nicht einspringen können.

Studierende ohne EWR-StaatsbürgerInnenschaft werden in Zukunft finanziell doppelt belastet, sie sollen 726,72 Euro zahlen. Hinzu kommt dass sie ohnehin oft aus einkommensschwachen Staaten kommen und in Österreich entweder gar nicht oder nur wenige Stunden arbeiten dürfen. Für viele MigrantInnen wird Bildung in Österreich damit unleistbar. Die Regierung greift hier tief in die Geldbeutel jener, die schon jetzt große finanzielle Schwierigkeiten haben und sich auf Grund des rassistischen Fremdenrechts nur schwer wehren können.

ECKDATEN

  • 1.12.2012 - 11:00 Uhr: Vorbereitungsworkshop (Plakate, Vernetzen..), Fachschaft Architektur, Hauptgebäude TU (2. Innenhof)
  • 5.12.2012 - 16:00 Uhr: Start der Demo vor dem Hauptgebäude der TU Wien, Resselpark.