Welcome.TU.code

Posted on 28.07.2015 by sburtscher

Seit gestern laufen “unsere” Informatik-Kurse für UMF (unbegleitete minderjährige Flüchtlinge). Das Medienecho ist jetzt schon ganz ordentlich, also bekommt ihr endlich mal ein Update :)

Yesterday, “our” computer science classes for UMF (unattended underaged refugees) started. A lot of people have been asking for further information, so we’re providing.

++ jump to English Version ++

Die Kurse finden halbtags während 2 Wochen statt. Für die ersten beiden Wochen sind etwa 40 Jugendliche angemeldet, für die letzten beiden Wochen läuft die Anmeldung noch.

Der zweite Kursblock beginnt am 10.08. - Studierende, die Interesse daran haben, sich als Trainerinnen zu beteiligen, sind herzlich willkommen! Für die Teilnahme als Trainerinnen erhalten Studierende ein 3 ECTS Zeugnis aus dem Bereich Soft Skills. Von Vorteil sind Sprachkenntnisse entsprechend der Herkunftsländer der Jugendlichen: Arabisch, Kurdisch, Somali, Syrisch, … Trainer*innen erhalten natürlich eine psychologische sowie lernstoffspezifische Schulung.

Die Jugendlichen verbringen bis zu 4 Stunden am Tag (inklusive Pausen) im TI-Lab bei uns in der Treitlstraße. Die Pausen verbringen sie in der Mensa bzw. bei uns im Lernraum. Der Lernraum wird außerdem - bei Bedarf - als Gebetsraum zur Verfügung gestellt. Pro Kurs kommen etwa 15 Kursteilnehmerinnen auf 2 Trainerinnen (freiwillige Studierende).

Am Ende des Sommers wird es ein Fest für alle geben und die Jugendlichen werden Zertifikate erhalten.

Kontakt: Kathrin Conrad, .

++ English Version ++

The classes are half-day classes over 2 weeks during the next month. For the first half, we had about 40 registrations, for the second half, registration is still open.

The first classes already started on Monday, July 27th, the second half of the classes will start on August, 10th. Students who would like to partake as coaches are welcome! As a compensation for your time, you will receive 3 ECTS in Soft Skills. Knowledge of languages spoken in the country of origin of the refugees are of advantage: Arabic, Kurdish, Somali, Syrian, … Coaches of course will receive a psychological training and information regarding the courses’ contents.

The adolescents are spending about 4 hours per day (including breaks) at the TI-Lab here at Treitlstraße. Lunch is served at Mensa (Freihaus), all the other breaks can be spent in our facilities. Our study room can also be used as a prayer room. Each group consists of about 15 adolescents and 2 coaches.

At the end of the summer, there will be a party for all participants, and the adolescents will receive a certificate.

For further information, please contact Kathrin Conrad, .