#oeh21: Unsere Kandidat_innen

Posted on 17.05.2021 by fridoline unipolitik

Gruppenfoto der Kandidat_innen: 5 Studierende, die FFP2-Masken tragen, sitzen in einem Hörsaal

Hier stellen wir euch unsere Kandidat_innen für die Studienvertretung vor. Kurzer Reminder: Für die Studienvertretung besteht ein Personenwahlrecht, d.h. ihr findet am Wahlzettel die Namen von Einzelpersonen. Für die Informatik gibt es 5 Studienvertretungsmandate, es können also fünf Personen (oder weniger) gewählt werden.

Von der FsInf gibt es regelmäßig 5 Kandidat_innen für die Studienvertretung. Das liegt daran, dass wir keinen Wahlkampf innerhalb der Gruppe haben möchten - stattdessen finden wir gemeinsam 5 Personen, die für die Wahl sozusagen “die Gesichter der FsInf” werden.

Auf dem obigen Gruppenfoto seht ihr, von links nach rechts (Abstand zur Kamera ignorierend): Iris, Anton, Jana, Samuel, und Jan. Einzelaufnahmen der Fünf findet ihr in den Antworten auf diesen Tweet, die ebenfalls Kurzvorstellungen enthalten, und in der aktuellen Ausgabe des htu.info auf Seite 18 (bzw. Seite 10 im PDF).

Jana Chadt

Ich kandidiere, weil ich für zukünftige Generationen von Studierenden garantieren will, dass die Fachschaft Informatik auch für euch so da sein wird wie sie es für mich immer war.

Samuel Pilz

Viele kennen mich aus dem Fsinf-Lernraum. Gerne helfe ich dort bei allen möglichen Themen, das will ich auch weiterhin gut machen können.

Jan Vales

Einmal mehr werbe ich um deine Stimme, mit der du Projekten wie dem VoWi oder Mattermost Rechtssicherheit gewährst. Manche kennen mich auch als “der Club-Mate-Dude” oder ex-Party-Minister.

Iris Chadt

Ich studiere erst in meinem zweiten Semester und hoffe, dass ich dadurch eine frische Sicht in die Studienvertretung bringen kann.

Anton Oellerer

Nachdem ich in meinem Studium viel von den Services der Fachschaft Informatik profitiert habe, möchte ich nun aktiver werden. Die Studienvertretung sehe ich als ein gutes Mittel, um abseits von Parteipolitik zu helfen.

Disclaimer: Namensähnlichkeiten zwischen Studienvertretungen und für die Universitäts- oder Bundesvertretung wahlbwerbenden Listen implizieren keine Zusammengehörigkeit. Genauso wenig wie alle Österreicher_innen Teil der Volkspartei sind, ist auch nicht jede Fachschaft Teil der Fachschaftsliste - die FsInf ist das zum Beispiel nicht! Oder auch: " FSINF - Fachschaft Ist Nicht Fachschaftsliste“, oder wer rekursive Akronyme mag:” FSINF - FSINF Ist Nicht Fachschaftsliste" ;-).